Dienstag, 29. Mai 2012

Share Your Life - Ein Spielfilm mit Daniel Häller, Laura Laeser und Roger Levy (Video) und ein AusGehTipp



Share Your Life
ist ein Spielfilm der besonderen Art. Vor 40 Jahren hätte ich von Underground-Film gesprochen, denn schon damals stellte ich meine Kameras gerne irgend wo hin und wartete auf die Dinge, die da kommen sollten, oder auch nicht. Es faszinierte mich, nicht direkt ins Geschehen einzugreifen, zu erkennen, dass die wahren Handlungen in jedem Fall vom Leben geschrieben werden. Vielleicht würde man heute von Storytelling reden. Aber das ist mir eigentlich egal, Trends kommen und verschwinden wieder, genau so wie sie gekommen sind. Was übrig bleibt sind immer Fragmente, Erinnerungsfetzen, Bilder und dazu braucht es keine auswechselbare Trends und Begriffe
Anlässlich der Vorbereitungsarbeiten zu einer Ausstellung des Luzerner Künstlers Daniel Häller habe ich wieder einmal zum Mittel "lass den Dingen ihren Lauf" gegriffen. An der Schreibe eines Transporters habe ich eine Kamera montiert und beim Start der Rückfahrt von Lenzburg nach Luzern auf den Aufnahmeknopf gedrückt. Dabei ist ein Film entstanden, der 80 Minuten aus dem Leben dreier Menschen zeigt, wie er unverfälschter nicht sein kann. Sie tun eigentlich nichts. Sie sitzen da, reden, fahren, schauen sich um. Gedanken werden ausgesprochen, mal sinnvoll, mal nichtssagend. Angriffig, informativ, belanglos, unbequem, selbstironisch, persönlich, intim. Ziel ist der Luzerner Bahnhof, wo das Fahrzeug in einem Parkhaus abgestellt wird. Doch selbst dies funktioniert nicht auf Anhieb. Es muss nachgebessert werden. Die Gesellschaft hat jedem seinen Platz zugeordnet, seinen Bereich abgesteckt. Die unsichtbare Vorschrift zwingt zur Disziplin.
Die Dialoge im Film geben Hinweise, wie die Drei den weiteren Verlauf des Tages verbringen werden, obwohl viele Fragen offen bleiben. Da ist die vierte Person, die mehrmals im Film Erwähnung findet, aber nie sichtbar wird. Damit wird den ZuschauerInnen die Möglichkeit gegeben, selber die Fortsetzung zu schreiben, mit den Kräften der Fantasie.
Share Your Life mit:
Daniel Häller - Der fahrende Künstler
Laura Laeser - Die Frau als Mittelpunkt
Roger Levy - Der Randständige, sitzend

Roger Levy - Idee, Kamera und Schnitt
www.kulturtv.ch – Produktion

Am 1. Juni 2012, um 19:00 Uhr, eröffnet Daniel Häller seine Ausstellung im Mobilen Kunstraum FWD >> in CH-5600 Lenzburg (Brättligäu 14).
Anlässlich der Vernissage wird zusätzlich zu den ausgestellten Werken Hällers S8 UNCUT, gekürzt auf die Fräkmüntegg-Performance -DietCoke and Mentos- in der digitalen Version gezeigt.
An der Finissage am 15. Juni 2012, um 19:00 Uhr kommt dann das ganze Super8-Filmli mittels eines Original-Super8-Projektor analog zur öffentlichen Aufführung, natürlich auf einer richtigen HeimLeinWand.
Schau’mal’hier – Der EinBlick ins Video.
Alles zu Daniel Häller im kulturtv.ch hier
Alles zu FWD >> Der Mobile Kunstraum im kulturtv.ch hier

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentar veröffentlichen